Premiumweg Grenzweg, Eppenbrunn

Ausgangs - und Endpunkt der Tour ist der Wanderparkplatz am Spießweiher in Eppenbrunn. Von dort aus führt der 12 Km lange Weg über das Forsthaus Stüdenbach, durch eine wildromatische Tallandschaft entlang der deutsch-französischen Grenze bis zum mächtigen Naturdenkmal "Altschlossfelsen".
Ausgezeichnet als Premiumweg durch das Deutsche Wandersiegel bis Dezember 2022.  

Grenzweg, Eppenbrunn

Drucken
GPX
KML
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Grenzweg Eppenbrunn

Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
WANDERarena Verifizierter Partner 
  • Grenzstein von 1826
    / Grenzstein von 1826
    Foto: Dirk Weber, fokuspfalz.de, WANDERarena
  • / Stüdenwoog im Sommer
    Foto: Dirk Weber, fokuspfalz.de, WANDERarena
  • / Forsthaus
    Foto: Dirk Weber, fokuspfalz.de, WANDERarena
  • / Sägeweiher
    Foto: Dirk Weber, fokuspfalz.de, WANDERarena
  • / Grenzstein
    Foto: Dirk Weber, fokuspfalz.de, WANDERarena
  • /
    Foto: Dirk Weber, fokuspfalz.de, WANDERarena
  • / Grenzsteine
    Foto: Dirk Weber, fokuspfalz.de, WANDERarena
  • / Pfad auf der Grenzland-Tour
    Foto: Dirk Weber, fokuspfalz.de, WANDERarena
  • / Am Altschloßfelsen
    Foto: Harald Kröher, WANDERarena
  • / Altschloßfelsen
    Foto: Harald Kröher, WANDERarena
  • / Blick nach Frankreich
    Foto: Harald Kröher, WANDERarena
  • / Ausblick Altschlossfelsen bei Eppenbrunn
    Foto: VGV Pirmasens-Land
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 Forsthaus Stüdenbach Sägweiher Deutsch-Französische Grenze Staffelskopf

Ausgangs - und Endpunkt der Tour ist der Wanderparkplatz am Spießweiher in Eppenbrunn. Von dort aus führt der 12 Km lange Weg über das Forsthaus Stüdenbach, durch eine wildromatische Tallandschaft entlang der deutsch-französischen Grenze bis zum mächtigen Naturdenkmal "Altschlossfelsen". 

 

Ausgezeichnet als Premiumweg durch das Deutsche Wandersiegel bis Dezember 2022. 

mittel
11,3 km
3:19 h
249 hm
249 hm

Vom Spießweiher aus geht es über die kleine Brücke auf dem Wirtschaftsweg zum Forsthaus Stüdenbach. Nun wird auf die andere Talseite gewechselt um durch die wildromantische Tallandschaft des Stüdenbachtals und des Schöneicheltals zu gehen bis hin zum kleinen Weiher am Rettungspunkt. Jetzt wird die Talseite wieder zurückgewechselt, ein kurzes Stück zurückgegangen und dann beginnt links der Aufstieg hinauf zur "Zollstockhütte" direkt an der Grenze zu Frankreich. Nun führt die Toure weiter in nordwestlicher Richtung an der deutsch-französischer Grenze entlang. Auf der französischen Seite befindet sich der große Truppenübungsplatz der französischen Armee, weshalb hier der Weg nicht verlassen werden darf. Vorbei an den Felsen am Staffelkopf führt der Weg zu einem der sehenswertesten Naturdenkmale unserer Region, den "Altschlossfelsen". Die Tour verläuft entlang dieser beeindruckenden Felsmassive und im Anschluss durch eine schöne Tallandschaft bis der Eppenbrunner Spießweiher wieder erreicht ist. 

Autorentipp

Rucksackverpflegung, da es direkt am Weg keine Einkehrmöglichkeiten gibt. Jedoch bieten sich viele schöne Plätze für eine kurze Rast an. 

outdooractive.com User
Autor
Volker Matheis
Aktualisierung: 21.01.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
419 m
Tiefster Punkt
287 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Altschlosspfad
  • Trulber Sandhasen-Tour
  • Teufelspfad - Pirmasens
  • Ludwigswinkel Hohe List-Tour
  • Rumberg-Steig
  • Lemberger Rothenberg-Weg
  • Hexenklamm
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,3 km
Dauer
3:19 h
Aufstieg
249 hm
Abstieg
249 hm
Rundtour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.