Mühlendorf-Weg

Drucken
GPX
KML
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Mühlendorf-Weg

Sonstige Rund- und Fernwanderwege • Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
WANDERarena
  • /
    Foto: ILE Südwestpfalz
  • /
    Foto: ILE Südwestpfalz
  • Blick auf Wallhalben
    / Blick auf Wallhalben
    Foto: Lea Schurr , WANDERarena
  • Wegelogo
    / Wegelogo
    Foto: Lea Schurr , WANDERarena
  • /
    Foto: WANDERarena
Karte / Mühlendorf-Weg
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Ludwig-Katz-Haus Blick auf Dorfkirche Wallhalben Blick auf Wallhalber Mühle Würschhauser Mühle Allerheiligenkirche Marbachhütte

Idyllischer Rundwanderweg, der an der Wallhalber Kirche, der authentischen Würschhausermühle, der Allerheiligenkirche, wo alljährlich die Messe des Bruder-Konrads-Ritt abgehalten wird, vorbeiführt.

leicht
8,7 km
3:00 h
224 hm
223 hm

Der neue Wanderweg erzählt einiges zur Geschichte der dörflichen Bauwerke, der ehemaligen Mühlen und der einstigen Herrschaftsgrenzen.

Außerdem wird an den wohlhabenden Brauereibesitzer und Gönner der Gemeinde, den Auswanderer Friedrich August Poth, der in Wallhalben geboren wurde, und den namhaften Philosophen Theodor Lipps, der ebenfalls in Wallhalben geboren wurde, erinnert.

Autorentipp

Gönnen Sie sich am Start- oder Endpunkt eine Erfrischung in der Landgrafen-Mühle

outdooractive.com User
Autor
Lea Straßer
Aktualisierung: 04.06.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
374 m
254 m
Höchster Punkt
Seitershof (374 m)
Tiefster Punkt
Ludwig-Katz-Haus (254 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Die Taverne

Sicherheitshinweise

Bitte achten Sie auf den Straßenverkehr im Ort!

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, gegebenfalls Regenjacke, Wegzehrung

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Pfälzer Mühlenland

Hauptstr. 26

66917 Wallhalben

Tel: 06334 441239

touristinfo@vgtw.de

www.pfaelzer-muehlenland.de

 

Start

Landgrafen-Mühle in Wallhalben (260 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.316650, 7.521481
UTM
32U 392546 5463708

Ziel

Landgrafen-Mühle in Wallhalben

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Rundwanderung vor der Kirche in Wallhalben. Von hier aus laufen wir auf der Hettenhauser Straße kurz bergan, biegen sogleich nach rechts in den Mühlweg ein und wandern schließlich auf der Hauptstraße die Anhöhe hinauf. Jetzt biegen wir am folgenden Würschhauserhof nach rechts ab (1). Von hier aus können wir einen schönen Ausblick auf das Tal der Wallhalb genießen, bevor wir den Weg abwärts fortsetzen und an Würschhausermühle vorbei wandern. Neben dem heute dort ansässigen Sägewerk fand sich hier im Mittelalter ein Dorf namens Werschhausen, das bereits im Jahre 1293 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Die Siedlung wurde im Dreißigjährigem Krieg dem Erdboden gleich gemacht, lediglich die Mühle und das gegenüberliegende Sägewerk wurden 1725 neu errichtet – im Jahr 1935 stieß man bei Wasserleitungsarbeiten auf Überreste der zerstörten Ansiedlung.

Hinter der Mühle erreichen wir eine Kreuzung, in die wir nach rechts einbiegen und nun der Beschilderung folgen. Wir lassen den Sportplatz zu unserer Linken und zweigen hinter der Schule nach links auf den Ochsenberg ab. Am Platz vor der Allerheiligenkirche (2) können wir einen Augenblick verweilen und den schön angelegten Kirchengarten bewundern, bevor wir uns aufmachen, den Ochsenberg zu überwinden. Den Berg lassen wir schnell hinter uns, ehe wir im „Roten Weg“ rechts abzweigen. Nun biegen wir an der nächsten Kreuzung linker Hand in die Fabrikstraße ab und befinden uns vor dem Friedhof in Wallhalben. Wir laufen nun rechts um den Friedhof herum und anschließend ein kleines Stück die Zweibrücker Straße entlang. An der Einmündung zur Sonnenstraße geht es nach halbrechts auf den Feldweg und ein kurzes Stück bergan, bis wir die Hofstattstraße erreichen, die nach Westen aus Wallhalben herausführt.

Jetzt wandern wir an der Straße entlang zum nahe gelegenen Seitershof, wo wir uns nach rechts wenden und auf dem Feldweg geradeaus in den Wald hinein laufen. Wir gehen bergab durch den Licht durchfluteten Laubwald und gelangen auf diese Weise zum Marbachhaus und dem zugehörigen Rastplatz sowie einer Feuerstelle (3). Ein Picknick bietet sich hier aufgrund der schönen Lage für die ganze Familie an. Für den Heimweg laufen wir am Marbachhaus nach rechts und folgen dem Marbach, der uns wieder zur Landstraße 469 führt. Von hier aus müssen wir lediglich kurz nach Süden und befinden uns wieder in Wallhalb.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Buslinie 231 von Zweibrücken nach Wallhalben

Anfahrt

Anfahrt über die L475 oder die L469 nach Wallhalben

Parken

Parkplätze sind an der Allerheiligenkirche oder in der Landstuhlerstraße vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

"Wanderspaß im Pfälzer Mühlenland", erhältlich bei der Tourist-Information Pfälzer Mühlenland

Kartenempfehlungen des Autors

Topographische Karte im Maßstab 1:25.000 Westpfalz Süd, Pfälzer Mühlenland, Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Auf dem Schlosswald-Weihermühle-Weg
    Schlosswald-Weihermühle-Weg
  • Der Schlapphutweg zwischen Martinshöhe und Wallhalben
  • Wohnplatz Steinzeitmenschen
    Gräfin-Sonja-Bernadotte-Weg
  • Meteoritenweg
  • Meilbächeltal - Wasserschaupfad - Weg
  • Kapelle bei Sonnenuntergang
    Kapellenweg
  • Stampermühle
    Bergmannspfad
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,7 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
224 hm
Abstieg
223 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.