Premiumweg Gaf-Heinrich-Weg

Premium-Halbtagestour in der Urlaubsregion Pirmasens-Land bei Lemberg im Pfälzerwald. Auf ca. 12 km führt die Tour an verschiedenen Buntsandstein-Plateaus und der Burgruine Lemberg vorbei.

Graf-Heinrich-Weg

Drucken
GPX
KML
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

Graf-Heinrich-Weg

Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Pfalz
Quelle: Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Felsige Aussichtsplattform
    / Felsige Aussichtsplattform
    Foto: Reinhold Klan, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Imposante Felsen
    / Imposante Felsen
    Foto: Reinhold Klan, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Alte Gemäuer auf dem Graf-Heinrich.Weg
    / Alte Gemäuer auf dem Graf-Heinrich.Weg
    Foto: Reinhold Klan, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Wandergenuss auf steinigen Pfaden
    / Wandergenuss auf steinigen Pfaden
    Foto: Reinhold Klan, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Ein Weg der WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen
    / Ein Weg der WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen
    Foto: Martin Hartwig, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Wunderschöne Bäume
    / Wunderschöne Bäume
    Foto: Kerstin Blanck, Community
  • Man sieht sich immer zweimal im leben
    / Man sieht sich immer zweimal im leben
    Foto: Kerstin Blanck, Community
  • Wahnsinnig schön...
    / Wahnsinnig schön...
    Foto: Kerstin Blanck, Community
  • Ruppertstein, schon wieder oder immer noch verschlossen.
    / Ruppertstein, schon wieder oder immer noch verschlossen.
    Foto: Aidart Pott, Community
  • auch Bäume können krank und wieder gesund werden.
    / auch Bäume können krank und wieder gesund werden.
    Foto: Aidart Pott, Community
  • Felsenpfad zwischen Rabenfels und Ringstein
    / Felsenpfad zwischen Rabenfels und Ringstein
    Foto: Aidart Pott, Community
  • Aussicht vom Rupperstein
    / Aussicht vom Rupperstein
    Foto: Natur Provence, Community
  • Aussicht bei Rastplatz Langemühle
    / Aussicht bei Rastplatz Langemühle
    Foto: Natur Provence, Community
  • /
    Foto: Aidart Pott, Community
  • zwischen Ringstein und Ruppertstein
    / zwischen Ringstein und Ruppertstein
    Foto: Aidart Pott, Community
  • Wanderregion Lemberg
    / Wanderregion Lemberg
    Video: palatinamedia
Karte / Graf-Heinrich-Weg
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12

Traumhafte Aussichtsmöglichkeiten bietet der Graf-Heinrich-Weg. Mehr als 12 Kilometer lang verläuft der Rundweg über Forstwege und steinige Pfade durch beeindruckende Natur. Hochgelegene Felsplateaus ermöglichen grandiose Ausblicke auf die Burgruine Lemberg und Umgebung.

 

mittel
12,1 km
3:30 Std
501 hm
499 hm

Autorentipp

Im Anschluss an den Rundwanderweg bietet sich ein Besuch der Burgruine in Lemberg an.
outdooractive.com User
Autor
Thorsten Hoyer
Aktualisierung: 04.04.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
464 m
289 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist auf Metallleitern am Ringberg erforderlich.

Ausrüstung

Knöchelhohe Wanderschuhe für Trittsicherheit in steinigem Gelände, Proviant.

Weitere Infos und Links

Fremdenverkehrsbüro Pirmasens-Land
Bahnhofstr. 19
66953 Pirmasens
Tel. 06331-872135, Fax 06331-872100
www.pirmasens-land.de

Start

Wanderparkplatz am Fuß der Burgruine Lemberg (398 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.174211 N 7.663971 E
UTM
32U 402621 5447681

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz unterhalb der Burgruine Lemberg gehen wir zunächst ein kurzes Stück bis zur Weggabelung am Waldrand. Hier beginnt der 12 km lange Rundweg und wir entscheiden uns, dem Weg nach links zu folgen. Nach nur wenigen Schritten führt von dem Forstweg ein Pfad hinauf in den Wald, der uns zum Rabenfelsen bringt. Dieser unmittelbar an den imposanten Felsformationen vorbeiführende naturbelassene Pfad fasziniert sofort und der Wunsch nach „mehr“ wird auf den nächsten Kilometern immer wieder erfüllt! Vom Rabenfelsen ist es nicht mehr weit bis zum Ringberg. Bevor wir aber von diesem Felsplateau die herrliche Aussicht auf die Burgruine Lemberg genießen können, heißt es mächtige Felsblöcke mit Hilfe einer Metallleiter überwinden. Dann windet sich der Pfad in leichtem auf und ab entlang eines Höhenrückens durch den lichten Wald. Fast geradlinig liegt der Graf-Heinrich-Weg vor uns und es wirkt beinahe so, als würden die mächtigen Bäume Spalier für uns stehen. Wir gelangen an den Ruppertstein, auf dessen Plateau einige Natursteinstufen hinauf führen. Der Ausblick von hier oben ist fantastisch. Zudem laden hier Tische und Bänke zu einer Rast an wahrlich außergewöhnlichem Ort ein. Wir wandern nun kräftig abwärts bis wir auf einen breiten Forstweg treffen, dem wir nach links bis zu einer Kreuzung folgen. Hier führt der Weg nach rechts weiter, wir passieren einen schönen Rastplatz und müssen noch mal eine anstrengende Steigungsstrecke bewältigen. An der Schutzhütte wechseln wir wieder auf einen schönen Pfad. Nach einer weiteren, aber kurzen Steigung befinden wir uns neuerlich in einer beeindruckenden Felslandschaft, dem Maiblumen-Fels. Ein kurzer Abstecher unmittelbar über die Felsen sollte nicht versäumt werden! Bequem wandern wir auf dem Forstweg beständig bergab bis zur Schutzhütte Klosterbrunn und zu einigen kleinen Teichen. Wir biegen nach rechts ab und steigen zu einem herrlichen von Heide, Ginster und Kiefern umgebenen Aussichtspunkt hinauf. An einer Schutzhütte und unterhalb des Rabenfelsens vorbei, erreichen wir wieder unseren Wanderparkplatz.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Pirmasens, weiter mit der Buslinie 856 oder 854 nach Lemberg, zu Fuß weiter durch die Bergstraße und Landgrafenstraße bis zum Wanderparkplatz

 

Anfahrt

B10 bis Abfahrt Salzwoog/Lemberg, weiter auf L486 bis Lemberg, nach rechts in die Bergstraße einbiegen, weiter auf Landgrafenstraße bis zum Wanderparkplatz

Parken

Am Wanderparkplatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Rastmöglichkeit am Felsen
    Rothenberg-Weg
  • Felsenwaldtour
  • Der Teufelstisch in Hinterweidenthal
    Hinterweidenthaler Teufelstisch-Tour
  • Eingang Bärenhöhle (Fotograf Kröher)
    Erwandern Sie eine Teilstrecke des ...
  • Hohle Felsen
    Brunnen und Quellenweg
  • Der Schillerfelsen auf dem Dahner Felsenpfad
    Dahner Felsenpfad
  • Großer Wasserfall Hexenklamm
    Hexenklamm
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,1 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
501 hm
Abstieg
499 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.