Panoramaweg

Ein gemütlicher Premium Spazierwanderweg ist der 4,8 Kilometer lange Panaoramaweg von Rumbach im Dahner Felsenland. Start und Ziel der Wanderung ist der Parkplatz bei der Christuskirche In Rumbach.

Panoramaweg

Drucken
GPX
KML
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Spazierwanderweg Panoramaweg

Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Dahner Felsenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
WANDERarena
  • Christkindelfelsen
    / Christkindelfelsen
  • Ortsmitte von Rumbach
    / Ortsmitte von Rumbach
    Foto: Jacques Noll, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Ortsstraße in Rumbach
    / Ortsstraße in Rumbach
    Foto: Jacques Noll, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Westwallstollen Zufluchtsort für Fledermäuse
    / Westwallstollen Zufluchtsort für Fledermäuse
    Foto: Foto: Daniela Trauthwein, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Westwallstollen Zufluchtsort für Fledermäuse
    / Westwallstollen Zufluchtsort für Fledermäuse
    Foto: Foto: Daniela Trauthwein, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Christkindelfelsen bei Rumbach_=1
    / Christkindelfelsen bei Rumbach_=1
    Foto: Foto: Kurt Groß
  • Blick vom Christkindelsfelsen
    / Blick vom Christkindelsfelsen
    Foto: Jacques Noll, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Blick vom Christkindelfelsen auf Rumbach
    / Blick vom Christkindelfelsen auf Rumbach
    Foto: Foto: Kurt Groß
  • Christkindlfelsen bei Rumbach
    / Christkindlfelsen bei Rumbach
  • Ubnterwegs auf dem Panoramaweg
    / Ubnterwegs auf dem Panoramaweg
    Foto: Foto: Daniela Trauhtwein, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Blick vom Sesselberg auf Rumbach
    / Blick vom Sesselberg auf Rumbach
    Foto: Foto: Daniela Trauthwein, Südwestpfalz Touristik e.V.
  • Christuskirche Rumbach Dahner Felsenland _ 1
    / Christuskirche Rumbach Dahner Felsenland _ 1
  • Christuskirche Rumbach Dahner Felsenland _ 2
    / Christuskirche Rumbach Dahner Felsenland _ 2
Karte / Spazierwanderweg Panoramaweg
0 150 300 450 600 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5 Christkindelsfelsen Christuskirche

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Ein gemütlicher Premium Spazierwanderweg ist der 4,9 Kilometer lange Panaoramaweg von Rumbach im Dahner Felsenland. Start und Ziel der Wanderung ist der Parkplatz bei der Christuskirche In Rumbach. Der Panoramaweg wird im Frühjahr 2019 als Premium-Spazierwanderweg zertifiziert. 

 

mittel
4,9 km
2:00 h
134 hm
134 hm

Vom Parkplatz der Christuskirche wird losgewandert, zunächst über Ortsstraße bis zur Abbiegung links in den Kehrweg hoch. Hier folgt man der Wegmarkierung „weißes Auge auf orangefarbenem Grund“. Unterwegs passiert man die drei Westwallstollen, die zu Kriegszeiten als Zufluchtsorte dienten. Heute nutzen Fledermäuse die Stollen als Winterquartier.

Auf dem Wanderspaziergang um Rumbach herum ist der sagenhafte Christkindelsfelsen mit seiner großzügigen Plattform. Hier hat man einen herrlichen Blick auf Rumbach und das Dahner Felsenland. Der Wegemarkierung folgend erreicht man den oberhalb des Weges gelegenen Rastplatz Langentalblick, hier bietet sich eine kleine Pause an. Wieder zurück auf dem Panoramaweg entlang des Sesselbergs werden immer wieder Blicke auf das Dörfchen Rumbach und ins idyllisch gelegene Langental frei. Vom Waldrand führt nun der Wege über freies Feld bis zum Ausgangspunkt zurück. Ein Besuch der Christuskirche mit ihren beeindruckenden alten Fresken ist immer lohnenswert

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten:
Wirtshaus "Zum Salztrippler", Ortsstraße 13, 76891 Rumbach, Tel. 06394 5258, www.zumsalztrippler.de, Öffnungszeiten;: täglich von 12.00 bis 21.00 Uhr, Dienstag Ruhetag.
Dorfladen Rumbach: Sabine Gimber & Cindy Langenberger; Hauptstraße 27, 76831 Rumbach, Tel. 06394 60 49 866, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 06:00 Uhr bis 12:30 Uhr und Mittwoch bis Freitag von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

outdooractive.com User
Autor
Jacques Noll
Aktualisierung: 23.04.2019

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
354 m
220 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet. 

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

 

Weitere Infos und Links

http://www.dahner-felsenland.net/?id=174
Tourist-Information Dahner Felsenland
Schulstr. 29, 66994 Dahn
Tel. 06391 9196222
www.dahner-felsenland.de

 

 

Start

Parkplatz Kirdöll 1, 76891 Rumbach (220 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.095643, 7.784450
UTM
32U 411262 5438799

Ziel

Parkplatz Kirdöll 1, 76891 Rumbach

Wegbeschreibung

 

Der Panoramaweg bei Rumbach ist ein gemütlicher Rundwanderweg, den man im Spaziergängertempo in etwa zwei Stunden erwandern kann. Vom Parkplatz der Christuskirche wird losgewandert, zunächst über freies Feld bis zum Waldrand. Dort lädt eine Sitzbank zur Verschnaufpause ein, bevor es in den Wald und den Berg hinauf geht.

 

Durch Mischwald führt ein Waldweg in einem weiten Bogen am Hinteren und Vorderen Sesselberg entlang. Immer wieder werden Blicke frei auf das beschauliche Dorf Rumbach im idyllischen Langental. Hin und wieder laden Sitzbänke am Wegesrand dazu ein, für einen Moment inne zu halten und den Blick in die Ferne schweifen zu lassen. Die Wegmarkierung „weißes Auge auf orangefarbenem Grund“ führt Wanderer zum Rastplatz Langentalblick. Jetzt muss man nur noch ein paar wenige Schritte den Berg hoch, um den schönen Rast- und Ruheplatz oberhalb des Weges zu erreichen.

 

Wieder zurück auf dem Panoramaweg geht es gemütlichen Schrittes weiter mit dem Wanderspaziergang rund um Rumbach zur nächsten Station, dem Christkindelsfelsen. Über eine Metallleiter gelangt man auf die abgesicherte Plattform von der aus man einen traumhaften Panoramablick auf Rumbach und den Jüngstberg geboten bekommt. Nimmt man diesen Aussichtsfelsen noch etwas genauer unter die Lupe, kann man reizende vorweihnachtliche Überraschungen entdecken.

 

Nun geht es ein stückweit über die ehemalige Pionierstraße zurück Richtung Rumbach. Die Straße und die vier Stollen die man leicht versteckt am Wegesrand finden kann wurden von deutschen Pionieren um 1939 gebaut. Informationstafeln an den Stolleingängen geben detailliert Aufschluss über die Hintergründe. Gegen Ende des 2. Weltkriegs nutzten demnach Menschen aus dem Dorf die Stollen als Zufluchtsorte. Heute dienen sie Fledermäusen, Igeln und anderen Tieren als Winterquartier. Auf dem Weg zur Christuskirche passiert man Rumbachs Dorfbrunnen. Einer davon, der Schweizer Brunnen, befindet sich am Brunnenplatz im Oberdorf und erinnert an die Schweizer Einwanderer, die nach dem 30-jährigen Krieg das nahezu ausgestorbene Dorf wieder zum Leben erweckten.

 

Geschichtsträchtig endet der Wanderspaziergang wieder an der Christuskirche. Hier bleibt noch etwas Zeit, um einen Blick in das Innere einer der ältesten Kirchen der Pfalz zu werfen. Im Chorraum der Kirche (ehemals St. Gangolfkirche) wurden bei Renovierungsarbeiten beeindruckende Fresken aus dem Mittelalter gefunden und freigelegt. Es ist beeindruckend, was man auf fünf Kilometern Wanderweg alles erleben kann.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Bad Bergzabern oder Hinterweidenthal, ab dort mit dem Bus nach Dahn und weiter nach Rumbach. Von Mai bis Oktober mit den Ausflugszügen "Bundenthaler und "Felsenland-Express"" mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen ab Mannheim/ Karlsruhe bis Bhf. Bundenthal im Dahner Felsenland und weiter mit dem Bus nach Rumbach. Info: www.der-takt.de , www.bahn.de (Reiseplanung von Haus zu Haus). 

 

Anfahrt

B10 bis Ausfahrt Hinterweidenthal, weiter auf der B427 nach Dahn und Dahn-Reichenbach. Über die L478 Richtung Bundenthal und weiter nach Rumbach bis zum Parkplatz in der Kirchdöll 1.

Parken

Parkplatz Kirchdöll 1, 76891 Rumbach

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wander- und Radwanderkarte Dahner Felsenland 1:25.000, 6,90 €uro zzgl. Portokosten von 1,45 €uro Neu: 5. Auflage: Wandern und Radfahren im Dahner Felsenland mit den Premium-Wanderwegen, den Haupt- und Rundwanderwegen, den Radrouten sowie dem Rettungspunkte-System im Maßstab 1:25.000, ISBN 978-3-934895-95-9

 

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Blick vom Beutelstein
    Schlangenberg-Tour
  • Blick auf Schindhard
    Wald-Erlebnisweg
  • Burg Berwartstein
    Hans-Trapp-Tour
  • Zigeunerfels
    Hohe List-Tour
  • Sonnenaufgang Rötzenfelsen
    Gossersweiler-Stein Felsenweg
  • Aussicht Schweinsfelsen
    Silz - Naturparkrundweg 26
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,9 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
134 hm
Abstieg
134 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.