Meteoritenweg

Drucken
GPX
KML
Fitness
Sonstige Rund- und Fernwanderwege

Meteoritenweg

Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
WANDERarena Verifizierter Partner 
  • Ein Weg der WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen
    / Ein Weg der WANDERarena Pfälzerwald-Nordvogesen
    Foto: Martin Hartwig, WANDERarena
  • /
    Foto: Martin Hartwig, WANDERarena
  • Kirchengarten in Winterbach
    / Kirchengarten in Winterbach
    Foto: Elke Rapp, WANDERarena
  • Kirche in Winterbach.
    / Kirche in Winterbach.
    Foto: Evi Schwarz, WANDERarena
  • Genovevaquelle
    / Genovevaquelle
    Foto: Elke Rapp, WANDERarena
  • Bachlauf im Großbundenbachertal
    / Bachlauf im Großbundenbachertal
    Foto: Elke Rapp, WANDERarena
Karte / Meteoritenweg
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30

Malerische Täler und traumhafte Ausblicke sind auf dem Meteoritenweg zu entdecken. Diese knapp 30 Kilometer lange Etappenwanderung verläuft entlang naturbelassener Bachläufe, durch idyllische Dörfer und an einer Meteoritenfundstelle vorbei.
schwer
32,8 km
9:11 h
554 hm
659 hm
outdooractive.com User
Autor
Thorsten Hoyer
Aktualisierung: 20.12.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
384 m
224 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gaststätte "Zum Roseneck"

Ausrüstung

Schuhe mit griffiger Profilsohle, ausreichend Proviant.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Pirminiusland
VG Zweibrücken-Land
Landauer Str. 18-20
66482 Zweibrücken
Tel. 06332-8062102
www.vgzwland.de
tourist@zweibrücken.de

www.pfaelzer-muehlenland.de

www.grossbundenbach.de

Start

Serinihöfchen (umgangssprachlich "Pfarrhöfchen") (370 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.307198, 7.511747
UTM
32U 391818 5462671

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt am Serinihöfchen bis zum Ziel unserer Wandertour, der Fasanerie am Ortsrand von Zweibrücken, trennen uns knapp 30 km. Das Serinihöfchen wird im Volksmund Pfarrhöfchen genannt und liegt in einem kleinen Wäldchen inmitten der weiten Feld- und Wiesenflure zwischen den Orten Schmitshausen und Winterbach. Bereits hier haben wir einen prächtigen Weitblick über die uns umgebende Landschaft. Entlang des Höhenzugs wandern wir in Richtung Winterbach und gelangen am Ortsrand in das gleichnamige Tal. Wunderschöne und stille Bachtäler werden wir auf unserer Wanderung immer wieder entdecken, sind sie doch geradezu bezeichnend für den Metoritenweg. Wir passieren die Kirche und folgen der Steigung durch den Ort. Auf bequem zu laufenden Wegen wandern wir entlang von Wiesenflächen und Wäldern durch das Felsental hinauf auf eine luftige Höhe, von der wir einen schönen Blick auf den Ort Krähenberg haben. Bergab gelangen wir bald in das ruhige Tal des Ohmbachs und zur Fundstelle eines Meteoriten. Der Ohmbach mündet in den Wiesbach und damit befinden wir uns auch schon im nächsten Bachtal. Wir passieren die Stampermühle und wandern entlang des munter plätschernden Bachs und des Waldrandes. Dabei müssen wir ein paar schmale und brückenlose Bäche queren. Eine kurze aber kräftige Steigung bringt uns durch ein kleines Waldstück hinauf bis kurz vor den Ort Kleinbundenbach. Wieder sind wir von der abwechslungsreichen Tour begeistert, denn von hier oben schauen wir wieder weit über Wiesen und Felder hinweg, bevor wieder ein Abstieg in das nächste Tal ansteht. Wir wandern durch das enge und naturnahe Kleinbundenbacher Tal, hier stört nichts den ungetrübten Naturgenuss. In Großbundenbach passieren wir die Kirche, Heimatstube und Burgruine und steigen hinab ins Tal mit dem Bundenbach. Auf spannenden Pfaden halten wir uns oberhalb des Tals bis zur Genovevaquelle und weiter ins romantische Liebestal. Am Denkmal vor Oberauerbach biegen wir rechts ab, passieren den Gersbergerhof und das Harzbornhaus und folgen dem Weg durch das wilde Heilbachtal nach Niederauerbach. Von dort führt der Weg durch Zweibrücken zur Fasanerie. Ein Verbindungsweg führt optional zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Zweibrücken, weiter mit der Buslinie 234 nach Schmitshausen Ortsmitte, anschließend zu Fuß den Schildern "Pfarrhöfchen" (umgangssprachliche Bezeichnung für Serinihöfchen) folgen

Anfahrt

L469 von Zweibrücken kommend bis zur Kreuzung, rechts abbiegen in Richtung Schmitshausen, nach Ortsdurchfahrt in der Pirmasenser Straße rechts in einen Feldweg einbiegen und dem Straßenverlauf folgen, bis das Serinihöfchen erreicht ist

Parken

Am Serinihöfchen oder in Schmitshausen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Gräfin-Sonja-Bernadotte-Weg
  • Mühlendorf-Weg
  • Schlosswald-Weihermühle-Weg
  • Der Schlapphutweg zwischen Martinshöhe und Wallhalben
  • Kapellenweg
  • Meilbächeltal - Wasserschaupfad - Weg
  • Bergmannspfad
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
32,8 km
Dauer
9:11 h
Aufstieg
554 hm
Abstieg
659 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.